Nachdem ich schon lange einer Möglichkeit auf der Spur bin, die einfaches Highspeed- und TTL-Blitzen auch off-camera auch für Olympus bietet, bin ich erst vor ein paar Tagen auf Godox gestoßen. Godox bietet sein System nun schon seit geraumer Zeit für Nikon und Canon an und ist letztes Jahr auch für Sony damit raus gekommen.

Nikon und Canon sind ja klar, weil die den größten Markt bieten, Sony hab ich nicht ganz verstanden, weil sie noch deutlich kleiner als der mft Bereich sind. Aber sie holen eben deutlich auf und ich hab die Vermutung, das sie leichter zu adaptieren sind und sich stark an Canon anlehnen in einigen technischen Aspekten.

Aber egal….

Letzte Woche war ich über einen Artikel gestolpert, der mir mal wieder vor Augen geführt hat wie schön und nützlich es sein kann seine Blitze direkt an der Kamera zu regeln, sie per FP (HighSpeedSync) und sogar TTL off-camera zu nutzen. Da ich hier in Gera vieles wieder im Strobiststyle machen machen möchte, hatte ich natürlich Blut geleckt und mich auf die Suche gemacht.

Bei meiner Internetrecherche kam ich dann auf das Godox System, das nicht nur all die oben beschriebenen Funktionen bietet, sondern das sogar im gemischten Modus. Das heißt, das sich Blitze, die originär für andere Marken gemacht sind, über einen Transmitter und evtl passende Receiver steuern lassen. Also komplettes Crossbranding!

Das ist natürlich absolut fantastisch, wenn man unterschiedliche Systeme oder Blitze hat!

Jetzt war also klar, das ich mich hier genauer umschauen wollte. Leider gab es nur die Ankündigung des Transmitters für Olympus, aber keinen genauen Erscheinungtermin. Weil jetzt gerade im Sommer die Outdoor-Blitz-Saison ist und ich das unbedingt gerne nutzen/ausprobieren will, ist das natürlich echt schmerzlich….

Was macht man also? Man sucht seinen bevorzugten Händler im Netz auf (in meinem Fall ist das Amazon) uns schaut ob es da schon was zu sehen gibt. Natürlich war das nicht der Fall 🙁 Also weiter gesucht und auf Amazon USA fündig geworden, dort in der URL, wie bei einigen Verdachtsfällen früher schon, einfach das .com durch .de ersetzt und voilá da war er! Weil alle meine Blitze natürlich ohne den entsprechenden Funkempfänger sind (das System läuft unter 2,4GHz mit eigenem Protokoll) stellte sich die Frage, ob es für Olympusblitze einen Empfänger geben würde. Für Nikon und die anderen Systeme gibt es zum Transmitter einen Receiver und da hätte ich natürlich gerne meine Olympusblitze weiter genutzt. Allein schon, weil ich die gut kenne und ganz zufrieden bin. Nachteil beim X1T-O für mft ist, das im Gegensatz zu den anderen Transmittern, der Blitzschuh keine weitere Funktionalität bietet. Man hat also nicht die Möglichkeit einen im X1T steckenden Blitz per Kamera oder X1T zu steuern…

Gibt es aber nicht und ist wohl nicht geplant. Also blieb die Entscheidung, ob ich dann gleich passende Godoxblitze kaufe (es gibt schon einen kleinen passenden für Olympus TT350 o aber der sagt mir wegen der Leistungsdaten nicht zu) oder welche für andere Systeme wie Nikon oder Canon. Schön am System von Godox ist, das alle für das eigene System konzipierten Blitze auch alle anderen Godoxblitze und Receiver voll kompatibel steuern können!

Es stand also ohnehin dann die Entscheidung für neue Blitze an. Da Godox bis jetzt ein wirklich erstaunliches System auf die Beine gestellt hat, fiel mir die Wahl nicht schwer. Für den Einstieg hab ich mir 2 TT600 dazu bestellt. Die sind zwar nicht TTL fähig, beherrschen aber den HSS Modus und können über den Transmitter in der Leistung gesteuert werden.

Soweit so gut. Aber schön ist es natürlich, wenn man dann alle Blitze im System nutzen kann und da ich wusste, das auch die beiden höherwertigen Blitze TT685 und V860II für Olympus kommen sollen (hat sich dann auch bestätigt, weil die im Handbuch schon explizit erwähnt werden), habe ich mich entschlossen den Schritt komplett zu Godox hin zu machen.

Über Amazon.com hab ich auch schon die Bestellung für den TT685-o aufgegeben. Lieferung soll irgendwann Ende August erfolgen. Ich bin jedenfalls gespannt und werd weiter darüber berichten wie sich das System schlägt. Lieferung der TT600 ist in einer Woche und dann kann ich schon mal erste Tests machen was die Zuverlässigkeit und Qualität angeht. Sorgen mach ich mir da nicht, weil inzwischen schon viele ausführliche Berichte, auch von renomierten Fotografen wie Zack Arias, vorliegen.

Die Verarbeitungsqualität des X1T ist jedenfalls super und Godox bietet regelmäßig Firmwareupdates an!

Demnächst werden dann wohl alle meine anderen Blitze ihren Weg zu neuen Besitzern antreten…

Sobald die Blitze da sind, geht es hier weiter!

Update 21.7.17

Hier schon mal der link zum TT600 der gerade gestern gekommen ist.

Godox TT600 HSS

Godox TT600 HSS