Heute hatte ich die schöne Gelegenheit einen kugelrunden Babybauch zu shooten 🙂

Das ist nicht mein täglich Brot und so war ich selber auch gespannt auf Josi und Dennis. Den Termin hatte ich kurzfristig für eine Bekannte übernommen, die den Termin nicht wahrnehmen konnte. So bin auch ich quasi wie die Jungfrau zum Kinde gekommen… Im Vorfeld hatten wir schon ein bisschen über die Ideen zum Shooting geplaudert und uns ausgetauscht was die Ideen anging.

So wie jeder Fotograf seine eigene Handschrift hat,

so individuell sind ja auch die Vorstellungen der Menschen, die sich fotografieren lassen wollen. Gerade für die recht intime Situation bei einem Babybauchshooting ist es wichtig, das möglichst alle sich bestmöglich wohl fühlen und entspannt sein können. Daher war es mir bei diesem Shooting besonders wichtig, das wir uns zu Anfang kennen lernen konnten. Also haben wir uns Zeit genommen und die beiden durften mir Löcher in den Bauch fragen, ich konnte erzählen was mir die letzten Tage vorher bezüglich der Bilder durch den Kopf gegangen war und wie ein Shooting bei mir abläuft.

Zum Glück sind Josi und Dennis extrem entspannt! Die Ideen, die die beiden mitgebracht hatten waren auch klasse und so konnten wir mit den ersten Fingerübungen loslegen. Das Studio hatte ich schon vorab vorbereitet, so das wir uns ganz auf die Bilder konezntrieren konnten. Schließlich interessiert die Technik die Menschen VOR der Kamera so gar nicht 🙂 Das ist eher für uns Fotografen relevant.

Wir haben uns dann auch richtig viel Zeit genommen und verschiedene Settings geshootet.

Auch wenn ich weiß, das viele Fotografen Bauchschmerzen damit haben, ich nehme mir immer viel Zeit für Shootings und berechne lieber eine Pauschale, als jede einzelne Leistung einzeln zu berechnen. Ich möchte, das meine Kunden sich rundum wohl fühlen. Das geht bei der Vorbereitung los, geht über das Miteinander weiter und endet schließlich nicht nur damit, das der Gegenwert angemessen ist. Sicher muß auch ich von etwas leben, aber bisher bin ich noch nicht zu kurz gekommen und meine Kunden eben auch nicht.

Ich stehe zu der Aussage, das ich mir lieber beim Shooting ausreichend Zeit nehmen kann, um sorgfältig zu arbeiten und dafür dann auch Bilder entstehen, denen man ansehen kann, das sie mit Liebe zum Detail entstehen. Eine gute Idee kann manchmal schnell kommen, aber meistens braucht es Zeit sich zu entwickeln….

Ich denke das die beiden jedenfalls sehr mit ihren Bildern zufrieden sind.